chae soo bin

Chae Soo-bin (2017)
Chae Soo-bin (2017)
Chae Soo-bin (2017)
Koreanische Schreibweise
Hangeul 채수빈
Revidierte
Romanisierung
Chae Su-bin
McCune-
Reischauer
Ch'ae Supin

Chae Soo-bin (eigentlich Bae Soo-bin (배수빈); * 10. Juli 1994 in Anyang) ist eine südkoreanische Schauspielerin. Sie erlangte Bekanntheit durch ihre Auftritte in Fernsehserien wie Love in the Moonlight und I’m Not a Robot.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chae Soo-bin wurde năm trước auf der Straße von einem Castingdirektor entdeckt[1] und erhielt yên lặng selben Jahr ihre erste Filmrolle yên lặng Drama My Dictator. Sie nahm ihren Künstlernamen an, um nicht mit dem Schauspieler Bae Soo-bin verwechselt zu werden. năm ngoái spielte Chae Soo-bin als Han Eun-soo eine der Hauptrollen in der 50 Folgen langen Fernsehserie House of Bluebird. Im selben Jahr gehörte sie zudem zur Hauptbesetzung der Serie Cheer Up! und erhielt für ihre beiden TV-Rollen als beste neue Schauspielerin sowohl den APAN Star Award als auch den KBS Drama Award.

Bạn đang xem: chae soo bin

2016 erlangte Chae Soo-bin weitere Bekanntheit durch ihre Rolle der Jo Ha-yeon in der erfolgreichen Historienserie Love in the Moonlight. 2017 folgte mit The Rebel eine weitere Historienserie, in der sie eine Hauptrolle spielte. Im selben Jahr erhielt Chae Soo-bin zudem Hauptrollen in den Serien Strongest Deliveryman und I’m Not a Robot, in der sie Jo Ji-ah verkörperte. 2018 spielte sie in der 32 Folgen langen Liebesserie Where Stars Land an der Seite von Lee Je-hoon.[2]

Xem thêm: cũng chỉ là hạt bụi truyện

2021 war Chae Soo-bin die Hauptdarstellerin in Netflix-Liebeskomödie Sweet & Sour. 2022 spielte sie Go Eun-gang, eine der Hauptrollen in der für Walt Disney produzierten Streaming-Serie Rookie Cops.[3]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: My Dictator (Naui Dogjaeja)
  • 2015: House of Bluebird (Parangsaeui Jib; Fernsehserie, 50 Folgen)
  • 2015: Cheer Up! (Balchikhage Gogo; Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 2015: My Catman (Streaming-Serie, 10 Folgen)
  • 2016: Love in the Moonlight (Gureumi Geurin Dalbit; Fernsehserie, 18 Folgen)
  • 2016: Shopping King Louie (Syoping-wang ru-i; Fernsehserie, eine Folge)
  • 2017: The Rebel (Yeokjuk: baegseong-eul humchin dojeog; Fernsehserie, 30 Folgen)
  • 2017: Strongest Deliveryman (Choegang Baedalkkun; Fernsehserie, 16 Folgen)
  • 2017–2018: I’m Not a Robot (Robos-i Ani-ya; Fernsehserie, 32 Folgen)
  • 2018: Where Stars Land (Yeougaksibyeol; Fernsehserie, 32 Folgen)
  • 2019: Rosebud (Geudae Ireumeun Jangmi)
  • 2020: A Piece of Your Mind (Banui ban; Fernsehserie, 12 Folgen)
  • 2021: Sweet & Sour (Saekom-Dalkom)
  • 2022: Pirates: Der Schatz des Königs (Haejeok: Dokkaebi Gitbal)
  • 2022: Rookie Cops (Neowa Naui Gyeongchalsueop, Streamingserie, 16 Folgen)
  • 2022: The Fabulous (Deo Paebyulleoseu, Streamingserie, 8 Folgen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chae Soo-bin bei IMDb (englisch)
  • Eintrag zu Chae Soo-bin auf hancinema.net (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rookie actress on her rapid rise : A meeting on the street launched Chae Soo-bin’s career. In: Korea JoongAng Daily. 25. Mai 2017, abgerufen am 9. Februar 2022.
  2. L. Kim: Chae Soo Bin Just Can’t Catch A Break In “Where Stars Land”. In: Soompi. trăng tròn. Oktober 2018, abgerufen am 9. Februar 2022.
  3. Joan MacDonald: Kang Daniel And Chae Soo-Bin Had Fun Playing Cadets In ‘Rookie Cops’. In: Forbes. 26. Januar 2022, abgerufen am 9. Februar 2022.

Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge yên lặng Koreanischen. Chae ist hier somit der Familienname, Soo-bin ist der Vorname.

Personendaten
NAME Chae, Soo-bin
ALTERNATIVNAMEN Bae, Soo-bin (Geburtsname); 채수빈 (koreanisch, Hangeul); Chae, Su-bin (Revidierte Romanisierung); Ch'ae, Supin (McCune-Reischauer)
KURZBESCHREIBUNG südkoreanische Schauspielerin
GEBURTSDATUM 10. Juli 1994
GEBURTSORT Anyang, Südkorea